Spotlights 2020

Boxenstopp – Lydia, die erste europäische Christin

Montags von 17:00 bis 18:30 Uhr sind die Öschelbronner Boxenstoppkinder auch im neuen Jahr wieder aktiv: spielen oder basteln in verschiedenen Altersstufen, gemeinsam singen, biblisches Theaterstück anschauen und anschließend miteinander reden und Fragen beantworten in den Freundesgruppen. Das aktuell Programm mit Kinderdisco, Ausflug, Dorf- und Geländespielen, Freizeit und Stationswettkampf finden Sie aktuell unter eki-oeschelbronn.de bei „Angeboten, Kinder, Boxenstopp“.

Am 27.1. beschäftigten wir uns mit der Purpurhändlerin Lydia aus Philippi. Sie war auf der Suche nach Gott und schloss sich deshalb einer jüdischen Gruppe an. Genau zu dieser Gruppe schickte Gott seine Missionare Paulus und Silas; zum ersten Mal auf europäischen Boden, nahe der heutigen Stadt Kavala im Osten Griechenlands. Lydia entdeckte, dass die Jesus-Geschichten wahr sind und für ihr Leben eine große Bedeutung haben. So konnte sie Gott finden und sich als erste europäische Christin taufen lassen. In ihrem Haus entstand die erste christliche Gemeinde in Europa. Wie gut, dass Gott nicht unnahbar und mysteriös bleibt, sondern mit uns heute in Kontakt tritt. Er spricht durch die Bibel konkret zu uns und wir dürfen persönlich und „wie uns der Schnabel gewachsen ist“ mit ihm im Gebet reden.

Lydia und ihre Freundinnen hören auf Paulus und Silas

 

Zurück