Herzlich Willkommen auf der Homepage der Evang. Kirchengemeinde Öschelbronn

Die nächsten Gottesdienste

So., 06. 12.20 10:00 Uhr (Einlass ab 9:45 Uhr), 2. Advent, Kantatengottesdienst mit Sänger/innen der Cappella Vocalis und Instrumentalisten (Kantorin Fuierer, Pfr. Schaan).

 

Online Adventskalender

Um die anstehende Adventszeit zu einer besonderen Zeit zu machen, haben Ehrenamtliche der Ev. Kirchengemeinde Öschelbronn einen Digitalen Adventskalender gestaltet. Für jeden Tag bis Weihnachten gibt es eine kleine Überraschung, die die Zeit bis zum Heiligen Abend verschönern soll. Der Kalender soll Weihnachtsstimmung zaubern, Gemeinschaft trotz räumlicher Trennung schaffen, Hoffnung schenken, Freude bereiten und uns das Wesentliche der Adventszeit ins Bewusstsein rufen: Jesus kam zu uns.
Klicken Sie einfach auf das Bild rechts bzw. unten oder auf diesen Link advent.ejö.de.
Der Kalender öffnet sich anschließend in einem neuen Fenster.

Wir wünschen allen eine friedliche und fröhliche Adventszeit.

Gemeinsames Singen ist zur Zeit nicht mehr erlaubt!

Seit Mitte Juni feiern wir wieder „Präsenzgottesdienste“ in der Kirche, die die bislang Mitfeiernden als sehr positiv erlebt haben. Da die Empore wieder genutzt werden kann, gibt es aktuell Plätze für 70—90 Personen. Mit Ausrufung der Pandemiestufe 3 darf in Baden-Württemberg ab sofort nicht mehr gemeinsam gesungen und laut gebetet werden. Die Mitfeiernden müssen einen Mund-Nase-Schutz tragen. Dennoch versuchen wir, in der starken halben Stunde, einen abwechslungsreichen Gottesdienst zu gestalten, nicht zuletzt mit verschiedenen Gesangs– und Musikgruppen - alles natürlich unter Einhaltung der vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen.

Alle bisherigen Online-Gottesdienste finden Sie hier auf unserem YouTube Kanal.
oder in unserem Predigtarchiv (Link in Spalte "Info").

Schutzkonzept für die Feier des evangelischen Gottesdienstes in der Sankt-Georgskirche Öschelbronn (Stand: 18.10.20)

Gottesdienstraum

Sitzplätze im Normalbetrieb: etwa 550 Sitzplätze

Aus dem Mindestabstand von 2 m nach jeder Seite ergibt sich folgende Höchstzahl der Gottesdienstteilnehmenden: 70 - 90 Personen (für Gottesdienste im Freien generell 150 Personen)

Die Empore wird erst dann zusätzlich genutzt, wenn der Kirchenraum unten entsprechend ausgenutzt wurde. Diese wird ebenfalls nach einem Sitzplan belegt, der den Vorgaben zu Sicherheitsabständen von 2m entspricht. Außerdem gibt es es auch für die Belegung und das Verlassen nach dem Gottesdienst einen Ablaufplan.

Der Mindestabstand der Gottesdienstteilnehmenden wird durch folgende Maßnahmen gewährleistet:  

  • Markierung von Plätzen (Einzelne, Gruppenplätze für in einem Haushalt Lebende, Plätze zum Mitführen von Rollatoren, Rollstühlen, Kinderwagen im Bereich ohne Bankreihen )  
  • Sperrung nicht nutzbarer Plätze ( Bankreihen )
  • Markierung mittels Infoständern zur Abstandsregel in den Laufwegen
  • Hinweise des Ordnungsdienstes
  • Fortlaufende Informationen mittels Beamer über Leinwand im Altarraum für jeden gut ersichtlich  
  • Hinweisschilder
  • Hinweise in Gemeindebrief / Ortsblatt

Die Zulassungsbeschränkung aufgrund der Höchstzahl von Gottesdienstteilnehmenden wird gewährleistet durch folgende Maßnahmen:

  • Ausgabe von Platzkarten für die markierten Plätze am Eingang.
  • Zählen der Ankommenden und Schließen bei Erreichen der Höchstzahl.
  • Markierte Plätze und abgesperrte Reihen zeigen auf den Emporen die belegbaren Plätze. Der Abstand zum Brüstungsgeländer beträgt ebenfalls 2m. Ein Ordner geht als erster auf die Empore, um dann die Belegung anzuweisen.
  • Der Einlass erfolgt nur über den Haupteingang.
  • Die anderen Zugänge sind zu Beginn geschlossen und werden nach Beginn des Gottesdienstes vom     Ordnungsdienst geöffnet, um eine bessere Durchlüftung des Raumes zu gewährleisten und eine bessere Verteilung der Gehenden am Schluss zu gewährleisten.
  • Gesangbücher sind weggeräumt. Für das Mitverfolgen/ -singen der Lieder dienen stattdessen folgende Maßnahmen :
  • Vorzugsweise Beamer und Leinwand zur Projektion (Lieder und Texte)
  • Einmal- Handzettel für besondere musikalische oder gottesdienstrelevante Informationen
  • Die Sicherheitsabstände der Mitwirkenden Pfarrer / Liturg / Musiker werden entsprechend der Vorgaben der Landeskirche durch markieren der Positionen mittels Klebeband und Positionen Mikrofon und Pult festgelegt.

Desinfektion / Mund-Nase-Schutz

Am Eingang steht Desinfektionsmittel in einem Spender bereit; im Sanitärraum Desinfektionsmittel, Seife und Papierhandtücher, in der Sakristei Desinfektionsmittel für die Mitwirkenden. Hinweisschilder auf Hygieneregeln sind angebracht. Für die Mitglieder des Ordnungsdienstes stehen Mund-Nase-Schutzmasken und Einmalhandschuhe (für das Zählen der Kollekte) zur Verfügung.

Den Gottesdienstteilnehmenden müssen während des Gottesdienstes einen Mund-Nase-Schutz tragen. Kommuniziert wird dies durch folgende Maßnahmen :

  • Hinweise des Ordnungsdienstes
  • Hinweisschilder
  • Hinweise in Gemeindebrief / Ortsblatt

Am Eingang liegen Mund-Nase-Schutzmasken für Gottesdiensteilnehmende bereit. Sanitärraum und Flächen und Gegenstände im Gottesdienstraum, die von Gottesdienstteilnehmenden berührt werden (Türen, Griffe, Kollektenkästen…) werden vor und nach dem Gottesdienst durch das Reinigungsteam desinfiziert.

Gottesdienstablauf

  • Auf Berührungen zur Begrüßung und bei Segnungen wird verzichtet.
  • Die Dauer des Gottesdienstes ist auf etwa 30 – 40 Minuten beschränkt.
  • Das gemeinsame Singen und laute Mitsprechen von Psalmen, Gebeten, Vaterunser, Glaubensbekenntnis ist zur Zeit nicht erlaubt.
  • Auf die Feier des Abendmahls wird verzichtet.
  • Eine Kollekte wird nur am Ausgang erhoben. Die Trennung von Kollekte und Opfer erfolgt durch unterschiedliche Gefäße. Das Zählen erfolgt mit Handschuhen.
  • Das Gehen am Schluss des Gottesdienstes wird block- und reihenweise in zeitlichem Abstand durchgeführt, durch mehrere Ausgänge, beginnend mit den dem Ausgang am nächsten gelegenen Plätzen. Auf Berührungen bei der Verabschiedung wird verzichtet.
  • Die Empore wird nach einem geordneten Ablauf zu beiden Seiten über die Treppen geleert, der linke Treppenaufgang wird über die Seitentüre im Turm verlassen, die rechte über den Haupteingang.

Die Gottesdienstteilnehmenden werden über diese Regeln informiert durch folgende Maßnahmen :

  • ein Gottesdienstblatt / Aushang
  • Informationen über Beamer und Leinwand
  • Hinweise im Gemeindebrief -
  • anfangs Hinweise des Ordnungsdienstes und der liturgisch Mitwirkenden

Die Gottesdienstbesucher werden gebeten, ihren Besuch mit Sitzplatznummer, Name und Telefonnummer schriftlich auf einem bereitliegenden Zettel zu notieren und am Ausgang in eine dafür vorgesehene Sammelbox einzuwerfen. Sämtliche Boxen werden je Gottesdienst in einem Sammelkarton gesammelt und 4 Wochen zwecks Nachverfolgbarkeit im Notfall aufbewahrt.

Danach werden die Zettel vernichtet. Sollte es zu einer nötigen Nachverfolgung kommen, wird das Hygieneteam aus der entsprechenden Sammelbox eine Liste generieren, mit der das Gesundheitsamt die Besucher kontaktieren kann.

Neues aus dem Kirchengemeinderat

In der Sitzung vom 23.11.20 hat sich der KGR u.a. mit folgenden Themen beschäftigt:

  • Zwei neue Erzieherinnen mit jeweils 100/%-Deputat beginnen im Kindergarten zum 01.12.20 bzw. 01.01.21. Es sind jedoch noch weitere Stellen in Voll- und Teilzeit zu besetzen.
  • Der ökum. Gottesdienst im Johanneshaus muss wegen der strengeren Hygienevorschriften im Zusammenhang mit dem Teil-Lockdown erneut pausieren, zunächst bis Ende Dezember.
  • An Stelle des traditionellen „Kränzlesingen“ verteilen unsere Mitarbeiter/innen auf Wunsch am Samstag vor dem 1. Advent einen kleinen Gruß der Gemeinde an die älteren Menschen.
  • Das Projektteam für den Live-Stream beginnt mit der Verkabelung und Installation der Bedienelemente. Für die Kameras gibt es allerdings längere Lieferzeiten. Daher lässt sich noch nicht absehen, ob bereits zur Weihnachtszeit/Silvester der Live-Stream beginnen kann.
  • Gottesdienste an Weihnachten/Silvester:
    4. Advent: Der Familiengottesdienst mit Jungschar-Krippenspiel wird am 4. Advent ab 10:00 Uhr auf Youtube online gestellt.
    Parallel wird das Video ab 10:00 Uhr in der Kirche auf Großbildleinwand gezeigt – für all diejenigen, die keinen Internetanschluss haben.
    Heiligabend: wir fahren am Nachmittag mit einem „Christmas-Truck“ folgende Stellen in Öschelbronn an:
    15:00 Uhr Vor dem Eingang des Johanneshauses
    15:45 Uhr Kreuzstraße (gegenüber der Fa. Heckler)
    16:30 Uhr Ecke Baumgarten-/Panoramastraße
    17:15 Uhr Vor dem Gemeindehaus
    Die jeweils ca. halbstündigen Gottesdienste beinhalten die Weihnachtsgeschichte, eine kurze Ansprache, Gebete und Weihnachtslieder (begleitet von Bläsern des Posaunenchors).Die Teilnehmenden müssen die vorgeschriebenen Abstände einhalten und jeweils eine Mund-Nase-Maske tragen. Ob bis dahin im Freien wieder gemeinsam gesungen werden kann, gilt es abzuwarten.
    1. Weihnachtstag: 10:00 Uhr Präsenzgottesdienst in der Kirche (mit Abendmahl)
    Silvester: 18:00 Uhr Präsenzgottesdienst in der Kirche (mit Abendmahl)
  • Abendmahl:
    Am 1. Weihnachtstag und an Silvester wollen wir Abendmahl feiern. Mehrere Kirchengemeinderäte werden unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen Brot und Wein zu den Personen, die teilnehmen möchten, in den Kirchenbänken bringen.
  • Missionsspenden 2021 (insgesamt 2.000.- Euro wie in den zurückliegenden Jahren). Folgende Organisationen/Werke erhalten im Jahr 2021 jeweils eine Spende in Höhe von 400.- Euro: Lebenszentrum Adelshofen, FISH Lausitz (Michael u. Tabea Tippner), Open Doors Deutschland, Hilfe zum Leben e.V. „AUS-Weg“, DMG.
  • Der Kirchengemeinderat hat dem Vorschlag des kommunalen Gemeinderats zugestimmt, die Anpassung der Kindergartenbeiträge vom 01.01.21 auf den 01.09.21 zu verschieben.
  • Der Leitungswasserschaden im Nebengebäude des Gemeindehauses ist doch deutlich größer als angenommen. Die Trocknungs- und Reparaturarbeiten werden ca. 2 Monate in Anspruch nehmen. In dieser Zeit muss für die betroffene KiGa-Gruppe eine Ausweichmöglichkeit gefunden werden.

Neue Bankverbindung

für Spenden "Allgemein", Beiträge, Zahlungen:
Sparkasse Pforzheim-Calw
IBAN: DE10 6665 0085 0007 1329 13
BIC: PZHSDE66XXX.
 

Gottesdienst-CD

Wer keine Möglichkeit hat, den Online-Gottesdienst anzuschauen, kann gerne im Pfarramt eine Audio-CD bestellen – für die Zeit, in der keine Gottesdienste in der Kirche gefeiert werden. Die CD wird in der Regel im Laufe des Sonntags in den Briefkasten eingeworfen.
Der Bezug ist kostenfrei.
Die bisherigen Bezieher erhalten die CD automatisch, müssen sie also nicht erneut bestellen.
 

Kindergottesdienst

Auch der Kindergottesdienst „(Mini-) Arche“ findet bis auf weiteres nicht in der gewohnten Form im Gemeindehaus statt. Wir verweisen aber auf das tolle Angebot des „Online Kindergottesdienstes“, das schon einige Gemeinden ebenfalls nutzen:
https://www.youtube.com/watch?v=VOhnGDOlEXA
 
Hinweisen wollen wir außerdem auf die Möglichkeit der Fernsehgottesdienste, sowie die Angebote von ERF und bibel.tv oder www. stunde-des-hoechsten.de.
Auch im Predigtarchiv unserer Homepage findet sich eine Vielzahl von Predigten zum Anhören bzw. Lesen oder Ausdrucken (unter: „Gottesdienste“ – „Predigten“).
 

Trauerfeiern

Bestattungen erfolgen bis auf weiteres in Form von Erdbestattungen oder Urnenbeisetzungen unter freiem Himmel direkt am Grab. Der Teilnehmerkreis ist zahlenmäßig nicht mehr beschränkt, allerdings ist auf den vorgeschriebenen räumlichen Abstand zu achten. Die Trauerfeier findet in entsprechend gekürzter Form statt. Gemeinsamer Liedgesang ist nicht möglich.
 

Kleingruppen

Einige Gruppen und Kreise finden wieder mit entsprechenden Hygienemaßnahmen statt. Welche Gruppen sich wann und wo treffen, finden Sie in der aktuellsten Ausgabe der Gemeindenachrichten (wöchentliches Ortsblatt). Nähere Infos erteilen die jeweiligen Ansprechpartner.
 

Abendmahl

Traditionell finden in der Karwoche und an Ostern mehrere Abendmahlsfeiern statt.
Eine solche Abendmahlsfeier kann dieses Jahr nur im familiären Kreis zuhause gefeiert werden. Ein liturgischer Entwurf für eine Hausabendmahlsfeier findet sich hier.
 

Hilfsangebote

Personen, die gerne ein Gespräch mit Pfr. Schaan oder Diakon Rehberg führen möchten,
dürfen sich gerne telefonisch an unser Pfarramt wenden. Das gilt auch für Personen der Hochrisikogruppen (ältere, chronisch kranke Menschen), die z.B. eine Hilfe zum Einkaufen benötigen.
 
Außerdem weisen wir hin auf folgende überregionale Angebote:
-Telefonseelsorge: Tel. 0800/111 0 111 (111 0 222), rund um die Uhr kostenfrei.
Chat- und Mail-Beratung unter: https://online.telefonseelsorge.de/
-Nummer gegen Kummer: Kinder- und Jugendtelefon: Tel. 116111
https://www.nummergegenkummer.de
 

Spenden in der Corona-Krise

Die Evang. Landeskirche in Baden bittet um Unterstützung für Menschen in den Ländern, die noch stärker von der Coronakrise betroffen sind, weil die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen schlechter sind. Über Partnerkirchen gibt es Wege, Spenden so weiterzuleiten, dass sie verlässlich ankommen, Not lindern und Gutes bewirken können. 
Die Diakonie Baden nimmt dabei auch die Bedürftigen in Baden in den Blick: zum Beispiel Wohnsitzlose oder Familien, in denen Kinderarmut herrscht.
Wenn Sie Hilfsangebote für Corona-Notfälle in Baden und weltweit unterstützen wollen, ist das möglich auf www.ekiba.de/coronaspenden.
Wenn Ihnen das reguläre sonntägliche Opfer für die kirchliche Arbeit in Öschelbronn am Herzen liegt, können Sie per Überweisung spenden. Die Bankverbindungen finden Sie auf unserer Homepage oder im letzten Gemeindebrief. Vielen Dank im Voraus für Ihre Gaben.
 
Es ist in diesen turbulenten Zeiten gut zu wissen, dass Jesus stärker ist als jede Macht der Welt. „In der Welt habt ihr Angst, aber seid ohne Sorge, ich habe die Welt überwunden.“ [Johannes 16,33]
 
Seid behütet – und betet für die mittelbar und unmittelbar betroffenen Menschen der Corona-Krise (ein ausführliches Gebet findet sich hier).
 
Evang. Kirchengemeinderat Öschelbronn
 

Öffnungszeiten Pfarramt (Sekretariat):

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, jeweils von 8:30 – 12:00 Uhr (Frau Kreutel).
Telefon: 07233-4290.
E-Mail: oeschelbronn@kbz.ekiba.de
Beim Betreten des Pfarramts bitte eine Mund-Nase-Maske tragen und auf Abstand (mind. 1,5 m) achten!

 

Nachrichten

Am Ostermorgen haben einige Bläser/innen unseres Posaunenchors an verschiedenen Orten Osterlieder gespielt.

+

Philipp Meier vom Theologischen Seminar Adelshofen überzeugte die Gottesdienstgemeinde mit einer beeindruckenden Predigt...

+

Impressionen vom h2h Jugend-Gottesdienst mit dem Thema: "Mein Wille geschehe" am 02.02.2020 in der Evang. St. Georgskirche in Öschelbronn ...

+

Montags von 17:00 bis 18:30 Uhr sind die Öschelbronner Boxenstoppkinder auch im neuen Jahr wieder aktiv: spielen oder basteln in verschiedenen Altersstufen...

+